Die besten Tagestouren im Appenzeller Land


Ins Appenzeller Land
(105 km und 1100 hm)

appenzell

Von Bregenz via St. Margrethen, nach der Rheinüberquerung auf dem Rheinradweg bis Kriesern. In Altstätten durch die schöne Innenstadt und dann auf kleiner, aber durchaus steiler Straße hinauf nach Eggerstanden.
Ab hier eröffnet sich ein Bilderbuchpanorama.
Auf kleiner Nebenstraße nach Appenzell, eine Rast (bei uns mit Rösti) ist angesagt.
Weiter bergauf bergab durchs Appenzellerland bis man nach Trogen via Oberegg auf eine kleine Höhenstraße kommt, die uns später wieder hinab ins Rheintal führt.
In Bregenz kann man nun auf der Seepromenade die Tour in einem der Cafés nachklingen lassen.

Routenvorschlag
Bregenz - Kriesern - Altstätten - Eichberg - Eggerstanden - Appenzell - Haslen - Täufen - Speicher - Trogen - Oberegg - St. Margrethen - Bregenz
Fotos
Höhenprofil
Routenplan
gpx-Datei (Download über rechte Maustaste)
Kartenansicht


Appenzeller Panoramarunde
(69 km und 1500 hm)

Auf vielen kleinen asphaltierten Wegen mit atemberaubendem Panorama wird geradelt.

Und die Tour beginnt gleich mit einem Paukenschlag: Denn die Auffahrt auf den Ruppenpass führt in weiten Kehren mit um die 8 % Steigung durch Wiesenhänge nach oben, so dass den Radler immer die schöne Aussicht auf das Rheintal und die teils noch schneebedeckten hohen Berge im Süden begleitet.
Eine Tour, die, so kurz sie auch ist, begeistern wird.

Routenvorschlag
Altstätten-Ruppenpass-Oberegg-habsetSpeicher-Haslen-Schlatt-Appenzell-Meistersrüti-Eggerstanden Altstätten
Fotos
(Höhenprofil & GPS-Tracks auf dem USB-Stick)


Appenzellerrunde mit Resspass, Brülisau undWasserauen
(80 km und 1800 hm)

Das Highlight dieser Tour ist die Fahrt auf den Resspass

Die Stichstraße auf den Resspass endet unter der Fänerenspitz in 1321 Metern Höhe, weiter ginge es nur auf unasphaltiertem Bergweg.
Die Fahrt auf der immer kleiner werdenden Straße bietet herrliche Aussichten u. a. auf den dominierenden Berg der Gegend, dem Säntis, dem man ganz nahe kommt.
Nach der Abfahrt wird Brülisau durchradelt ein beliebter Ausgangspunkte für Wanderungen und Seilbahnenfahrten.
In Wasserauen endet eine Bahnstrecke und dort ist auch der Landeplatz für die von der Ebenalp startenden Gleitschirmflieger und es ist Ausgangspunkt für Wanderungen zum Seealpsee.
Ein riesengroßer Parkplatz weist auf die Beliebtheit von Wasserauen hin.
Fotos
(Routenplan, Höhenprofil & GPS-Tracks auf dem USB-Stick)


Ruppenpass, Appenzell und auf den Aussichtsberg Gäbris
(75 km und 1800 hm)

Aussichtsberg Gäbris

Die Aussicht vom Gäbris sollte man sich nicht entgehen lassen!

Den Wander -und Aussichtsberg Gäbris im Appenzeller Land, kann man auf kleiner ,asphaltierter Straße mit dem Rennrad erklimmen.
Und die Auffahrt lohnt!! Denn oben erwartet den Radler eine Aussichtsterrasse der Superlative. Gewaltig ist der Rundblick (siehe Foto oben). Am liebsten würde man immer hier sitzen bleiben und das Panorama genießen!
Appenzell ist ein internationaler Hotspot, der aber in seinen kleinen Gassen auch immer wieder lauschige Plätze mit Bäckerei-Cafés bietet.
Kurz nach Appenzell begeistert eine kleine, ansteigende Straße mit prächtiger Panoramaussicht, die zum Anstieg auf den Gäbris führt.
(Routenplan, Höhenprofil & GPS-Tracks auf dem USB-Stick)


Um den Säntis
(95 km und 1500 hm)


Die Fahrt um den Säntis, einem bekannten Aussichtsberg der Schweiz, führt vom Rheintal hinauf nach Wildhaus (ehemaliger Bergankunftsort der Tour de Suisse), dann über den Schwägalp-Pass nach Appenzell und auf herrlich kleiner Straße (mitten durch einen Schießplatz - bei unserer Tour vor einiger Zeit wurde wirklich direkt über unsere Köpfe hinweggeschossen) wieder ins Rheintal zurück.

Routenvorschlag
Oberriet - Gams - Wildhaussattel - Neu St. Johann - Schwägalp-Pass - Appenzell - Eggerstanden - Oberriet
Alternative
Um dem inzwischen recht starken Verkehr von Gams auf den Wildhaussattel zu umgehen bietet sich die Auffahrt von Grabs auf schmaler Straße über den Grabser Berg an.
(Routenplan, Höhenprofil & GPS-Tracks auf dem USB-Stick)