Bilder von der Montvernier- Serpentinenstraße

Die schmale, knapp 4 Kilometer lange Montvernier-Serpentinenstraße über 300 Höhenmeter und 18 dicht übereinander liegende Serpentinen sollte man sich nicht entgehen lassen.
Wohl die serpentinenreichste Bergstrecke in den Alpen auf so kurzer Strecke.
Sie sind in einen äußerst steilen Hang gelegt, der links und rechts von fast senkrechten Felswänden begrenzt wird. Kletterer in den Klettersteigen lassen sich gut beobachten. Interessante Tiefblicke ins Arctal.
Ein Hochgenuss für jeden ambitionierten Bergradler.
"Die schönste Bergstrecke in den Alpen" sagte der Tour-de-France-Kommentator über diesen Anstieg,
der erst 2015 zum ersten Mal, aber bestimmt nicht zum letzten Mal, von der Tour befahren wurde.


18 Serpentinen führen in diesem steilen Hang nach oben
(der Hang ist in Wirklichkeit sehr viel steiler als er auf dem Bild wirkt)



Rückblick nach den ersten Kehren



etwas höher



ganz nahe kommt man den Felswänden ...



und kann dabei Kletterer in den Felswänden beobachten



der Zielpunkt: Montvernier, auf einer Hochfläche gelegen


www.alpenrennradtouren.de

Impressum