Rennradtouren im Chiemgau

Rund um den Chiemsee
mit Rosenheim und Samerberg
(115 km und 1100 hm)

am Chiemsee

In einer großen Schleife führt diese Tour um den Chiemsee, der auch "Bayerisches Meer" genannt wird und Bayerns größter See ist.

Bei der Umrundung werden winzige Sträßlein, gute Radwege, aber auch etwas befahrenere Straßen beradelt. Immer mit Blick über den Chiemsee und auf das Alpenpanorama. Die Chiemgauer Berge mit Hochfelln, Hochgern, Hochplatte und Kampenwand lassen grüßen.
Meist flach bis wellig führt die Tour teils direkt am See entlang, wo schöne Cafés zur Rast laden, teils etwas im Hinterland um den Chiemsee, dann zum Simssee und schließlich direkt in die "Kaffeemeile" der Altstadt von Rosenheim.
Das i-Tüpfelchen dieser Tour ist die abschließende bis zu 16 % steile Auffahrt über 350 Höhenmeter auf den Samerberg. Das Rundumpanorama dort oben ist überwältigend.
Abwärtsschwingen nach Achenmühle und auf dem guten Bodensee-Königssee Radweg zurück nach Frasdorf.
Die schöne Rundtour durch eine der beliebtesten Ferienregionen Deutschlands ist beendet.

Ein paar Worte zum Verkehr:
Im Vorfeld der Tour wurden wir öfters vor dem starken Verkehr am Chiemsee gewarnt, der die Lust an dieser Tour verleiden könnte. Wir fuhren die Tour an einem schönen Frühlingssamstag Ende April und trafen nie stärkeren Verkehr an. In der Hochsaison ist dieser aber bestimmt stärker.

Routenvorschlag
Frasdorf - Bernau - Übersee - Chieming - Seebruck - Gstadt - Rimsting - Simssee - Prutting -Rosenheim - Rohrdorf - SamerbergSachsenkam - Egg - Törwang - Achenmühle - Frasdorf
Fotos
Routenplan
Höhenprofil
(GPS-Tracks auf der DVD)


Unterwegs in den Chiemgauer Alpen
oder: Über Samerberg, Wildbichpass und Tatzelwurm
(75 km und 900 hm)

auf dem Wildbichpass

In den Chiemgauer Alpen lässt sich eine recht gemütliche, schöne und abwechslungsreiche Rennradrunde drehen...,
die sich aber durch die Auffahrt zum Spitzsteinhaus zu einer anspruchsvollen Klettertour ausbauen lässt.

Von Nußdorf im Inntal mit bis zu 12 % Steigung über Samerberg/Törwang hinüber nach Aschau im Priental. Vorbei am Schloß Hohenaschau der Prien folgend über das "Bilderbuchdorf" Sachrang moderat steigend auf den kleinen Wildbichlpass, um dann über weite Kehren in Wiesenhängen aussichtsreich hinabzuschwingen ins Inntal. Weiter wieder mit bis zu 12 % zum sagenumwobenen Tatzelwurm an der Sudelfeldstraße. Rast beim Gasthaus "Feuriger Tatzelwurm".
Kurzzeitig sogar mit 18 % hinab nach Brannenburg und zurück nach Nußdorf die Tour gemütlich ausklingen lassen.
Ein toller Tag in den Chiemgauer Alpen ist beendet.
(Fotos, Routenvorschlag, Routenplan, Höhenprofil und GPS-Tracks auf der DVD)

Variante: Abstecher zum Spitzsteinhaus (+ 20 km und 800 hm)
in Erl-Zollhaus weiter bis zum Dorf Erl und von dort steil hinauf zum Spitzsteinhaus
(Fotos und GPS-Tracks auf der DVD)



Auf der Oberbayern-DVD
werden folgende weitere Rennradtouren im Chiemgau beschrieben.

(alle Touren mit Routenvorschlag, Fotos, Routenplan, Höhenprofil und GPS-Tracks)
Inhaltsverzeichnis der Oberbayern-DVD

Rundtour im südlichen Chiemgau
(110 km und 1100 oder1500 hm)

Tour mit vielen bekannten Namen:
Schloss Hohenaschau, Bernau am Chiemsee, Wallfahrtskirche Eck, Deutsche Alpenstraße, Ruhpolding, Winklmoosalm, Reit im Winkel und, und, und.
Fotos

Über Wildbichl- und Ursprungpass sowie das Sudelfeld
(98 km und 1200 hm)

Durch die malerische Alpenlandschaft nach Hinterthiersee. Das Sudelfeld hinunter zum Tatzelwurm.
Viele Orte laden zum Verweilen und Kaffeetrinken ein.

Zwischen Tegernsee und Chiemsee
(125 km und 1300 hm)

Diese Rundtour zeigt alle Schönheiten von Alpentouren mit dem Rennrad: Hügelige Grundmoränenlandschaft, Alpenrandseen, eine Passüberfahrt, herrliche Rundblicke, verkehrsarme Sträßchen.

Sudelfeld-Runde mit Almbesuchen
(85 km und 1800 hm)

Von Brannenburg via "Tatzelwurm". Kurz danach verlässt man die Sudelfeldstraße und radelt auf verkehrsarmer Straße über die Rosengasse zur Walleralm ...



www.alpenrennradtouren.de

Impressum