Bilder vom Mount Ventoux - Südseite

Die Südseite darf als klassische Seite bezeichnet werden, da sie von der Tour de France am häufigsten befahren wird.

Gemütlich mit 3 - 5 % Steigung geht es von Bédoin (290 m) die ersten 7 Kilometer von Bédoin über freie Flächen bis St. Estève (585 m). Hier biegt die Straße stark nach links ab und führt mit bis zu 15 % meist aber um die 10 % in mehreren Kurven durch teils lichten teils dichteren Wald, der ab und zu Blicke auf den kahlen Gipfel des Mt Ventoux zulässt, bis zum Chalet Reynard auf 1405 Metern Höhe.
Nun beginnt sie, die rund 6 Kilometer lange berüchtige bis zu 12 % ansteigende Strecke durch die vegetationslose Felswüste, in der man gnadenlos der Sonne ausgesetzt ist und immer den Gipfel vor Augen hat. Hat man Pech weht einem der Mistral mächtig entgegen und raubt einem die letzte Kraft. Entschädig wird man aber durch den berauschenden freien Blick über die Provence.
Ein Hochgenuss hier hinaufzuradeln.


kurz nach dem Startort Bédoin - den Mount Ventoux fest im Blick



dann radelt man in lichtem Wald bis man kurz vorm Chalet Reynard den Mount Ventoux wieder erblickt



nach dem Chalet Reynard wird die Felswüste erreicht



noch weit ist der Weg in der Steinwüste des oberen Abschnitts



vorbei am Denkmal für Tom Simpson



der letzte Anstieg



die letzte Kehre



oben - mit Blick über die Provence